Nachhaltigkeitsbericht 2019/20

Wertschöpfend handeln

Handlungsfelder bei KHS für nachhaltigen und profitablen Mehrwert

Unternehmerische Verantwortung bedeutet für die KHS Gruppe, die Auswirkungen ihrer Geschäftstätigkeit mit den Anforderungen der Gesellschaft in Einklang zu bringen. Dafür achten wir die gesetzlichen Anforderungen und integrieren soziale wie ökologische Aspekte in die Strategie und Prozesse des Unternehmens.  

Mit unseren Maschinen- und Anlagenlösungen verarbeiten unsere Kunden aus der Getränkeindustrie ihre Produkte für Gewerbe und Konsumenten gleichzeitig energie- und ressourceneffizient sowie sicher und zuverlässig. Darüber hinaus bietet KHS eine Spannbreite an Verpackungslösungen, die den hohen Anforderungen hinsichtlich Produktdesign, Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit entsprechen und weiter optimiert werden. Damit tragen wir zur Wertschöpfung unserer Kunden bei. Dieses Leistungsversprechen drückt sich in unserem Leitbild „Your Reliable Partner“ aus, nach dem wir unseren Kunden während des gesamten Produktions-Lebenszyklus ihrer Anlagen mit immer neuen wertschöpfenden Lösungen und Upgrades zuverlässig zur Seite stehen.

Dieser unternehmerische Anspruch wird von den weltweit mehr als 5.000 Mitarbeitern aus über 80 Nationen offen und in seiner gesellschaftlichen Vielfalt gelebt. Ihr Engagement bildet das Fundament für eine vertrauensvolle und langfristig ausgerichtete Zusammenarbeit mit allen Geschäftspartnern der KHS.  

Verankerung und Steuerung der Unternehmensverantwortung

Um unser Leitbild und die daraus abgeleiteten Ansprüche konsequent verfolgen zu können, wurden klare Rollen und Verantwortlichkeiten im Unternehmen geschaffen. Die generelle, übergeordnete Verantwortung für ein nachhaltiges, ethisches Handeln trägt die KHS-Geschäftsführung, die unternehmensweit geltende Grundsätze festlegt sowie Richtungs- und Investitionsentscheidungen trifft. Diese Entscheidungen werden von den verantwortlichen Führungskräften inhaltlich vorbereitet und in ihrer Umsetzung gesteuert. Dafür wurden in zentralen Bereichen und an unseren Werksstandorten Managementsysteme installiert, die Prozesse und operative Verantwortlichkeiten definieren. Dazu zählen die zunehmend auch zertifizierten Managementsysteme für Compliance, Lieferanten, Qualität, Innovation, Energie und Umweltschutz, Personal und Arbeitssicherheit. KHS wird zudem seit 2015 jährlich an allen Standorten EcoVadis-auditiert und hat zum Redaktionsschluss die Auditierung mit Gültigkeit bis April 2022 erneut erfolgreich mit Silber abgeschlossen.

Im Rahmen des Aufbaus der Managementsysteme wurden auf lokaler Ebene Beauftragte benannt, die vor Ort die Anwendung der Richtlinien unterstützen, Ziele und Maßnahmen mit den Kollegen definieren und die erzielten Leistungen evaluieren. Über sich entwickelnde Formate zum Austausch und ein internes Reporting verfolgt KHS dabei das Ziel, das gemeinsame Lernen über Status-quo-Bewertungen, Erfolge und Erkenntnisse zu unterstützen.   

Um die unternehmerische Verantwortung von KHS und den Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung zu erfassen und zu vermitteln, kommt der Kommunikationsabteilung eine zentrale Schnittstellenfunktion im Austausch mit unseren Stakeholdern zu. Über verschiedene Kanäle identifizieren wir die Anforderungen, die von unterschiedlichen Gruppen an KHS gerichtet werden. Dazu zählen insbesondere die Perspektiven der Beschäftigten und ihrer Vertretungen, der Führungskräfte, der Kunden, der Bewerber, der Medien als Interessenvertreter der Öffentlichkeit und weiterer Interessenverbände. Die Fragen rund um ein nachhaltiges, verantwortungsvolles Wirtschaften nehmen im Dialog einen zunehmenden Stellenwert ein. Das zeigt sich insbesondere an den Anfragen von Kundenseite, denen wir im Dialog begegnen und die wir mittels des Nachhaltigkeitsberichts und der Teilnahme an Ratings sorgfältig beantworten.

Die Kommunikationsabteilung verantwortet dafür auch den systematischen Aufbau des CR-Berichtswesens von KHS. Hier werden zusammen mit den Führungskräften und verantwortlichen Fachabteilungen die strategischen Positionen entwickelt sowie die Handlungsansätze und die erzielten Leistungen erfasst und beschrieben. Dabei stimmt sich die Abteilung eng mit den CR-Funktionen der Salzgitter AG als Konzernmutter ab.

Strategische Positionen und Handlungsfelder

KHS steht als erfolgreiches internationales Unternehmen besonders in der Verantwortung, sein Handeln kunden- und zukunftsorientiert an den Anforderungen einer nachhaltigen Entwicklung auszurichten. Daraus ergibt sich eine Reihe an zentralen Handlungsfeldern, die zeigen, wie wir diesem Anspruch gerecht werden wollen.

  1. Kundenzufriedenheit durch höchste Qualitätsstandards
    Die Grundlage unseres Erfolgs ist unser umfassender Qualitätsanspruch: KHS steht für höchste Standards, die sich immer an der Bedarfslage der Kunden orientieren. Die hochwertige Qualität unserer Abfüll- und Verpackungslösungen ist Voraussetzung für ihre Langlebigkeit, reibungslose, effiziente Produktionsprozesse, den Produktschutz und die Sicherheit bei der Bedienung der Maschinen. Um diesen Ansprüchen gerecht zu werden, verfolgt KHS ein systematisches Qualitätsmanagement, definiert und überprüft entsprechende Anforderungen bei seinen Lieferanten.
  2. Entwicklung flexibler und erweiterbarer Anlagenlösungen für langfristige Wertschöpfung
    Die Kundenansprüche an unsere Maschinen und Anlagen können sich im Laufe der Zeit verändern – nicht zuletzt durch die Marktentwicklung, neue Regularien, Innovationen, sich verändernde Konsummuster und nachhaltigkeitsorientierte Anforderungen. Die Verwendung anderer Behälterformen, Umverpackungen oder eine Leistungssteigerung stellen neue Bedingungen an die Abfüll- und Verpackungsanlagen. Aus diesem Grund ist es eines unserer wichtigsten Anliegen, unsere Lösungen so zu gestalten, dass sie bei Bedarf flexibel veränderbar und erweiterbar sind. Die Optionen zur Modernisierung und die Modularisierung der Anlagen sind wichtige Grundsätze bei der Produktentwicklung in unserem Unternehmen.
  3. Beratung für ein optimales Liniendesign
    Unser Ziel ist immer, eine Anlagenlösung für unsere Kunden zu finden, die ein optimales Ergebnis in puncto Ertrag, Kosten- und Ressourceneffizienz liefert. Unser Angebot soll sie dabei unterstützen, einen möglichst geringen ökologischen Fußabdruck zu hinterlassen. An dieser Zielsetzung haben wir unsere Beratungsleistungen ausgerichtet. Wir stehen den Kunden von der ersten Planung bis zur Montage vor Ort mit passgenauen Ideen, langjährigen Erfahrungswerten und individuellen Lösungsansätzen zur Seite.
  4. Entwicklung sicherer, umweltschonender Verpackungslösungen
    Ein Schwerpunkt unserer Neu- und Weiterentwicklungen liegt im Bereich der PET-Behälterlösungen und Umverpackungen. Hier gibt es vor dem Hintergrund der Debatte um Einweg-Kunststoffverpackungen und der damit einhergehenden Verschmutzung der Umwelt veränderte Anforderungen an die Verpackung selbst und ihrer eingesetzten Materialien. So bieten wir heute bereits ausgereifte Lösungen für PET-Behälter an, die auf Rezyklat und Lightweight basieren, um so die Kreislauffähigkeit der Verpackung voranzutreiben und mit ihr die CO2-Emissionen weiter deutlich zu senken. Im Bereich der Umverpackung gehen die Anforderungen in eine vergleichbare Richtung. Auch hier bieten wir ein breites Portfolio an innovativen Konzepten; von Umverpackungen aus Papier bis hin zum Pack, das einzig mittels Klebepunkten zusammengehalten wird. Das Ziel bei der Entwicklung unserer Verpackungslösungen ist es stets, Material einzusparen und weniger Primärrohstoffe, dafür aber mehr Rezyklate einzusetzen. Die Wahrung des Schutzversprechens und die Optimierung der Umweltverträglichkeit von Verpackungen sind Kern jeder Neu- und Weiterentwicklung.
  5. Weltweite Servicekompetenz
    Wir haben den Anspruch, unsere Kunden nicht nur mit hochwertigen Produkten, sondern auch kompetenten Serviceleistungen vor Ort zu versorgen. Damit ist gewährleistet, dass unsere Kunden feste Ansprechpartner haben und behalten, die sich sach- und fachgerecht um den effizienten Betrieb der Anlagen kümmern können. Wir stellen flächendeckende Versorgung der Kunden vor Ort beispielsweise mit Ersatzteilen oder Verbrauchsmaterialien sicher und sind bei Bedarf sofort erreichbar – denn unsere Verantwortung endet nicht mit der Auslieferung unserer Maschinen, sondern greift im Gegenteil ab diesem Zeitpunkt erst in vollem Umfang. Unsere Möglichkeiten sind dabei umfangreich: Von der direkten Unterstützung über unseren 24/7-Service-HelpDesk, einem weltweiten Ersatzteilservice oder einer IT-gestützten Ferndiagnose bei möglichen Anlagenstörungen bis hin zur persönlichen Hilfe von einem unserer zahlreichen Servicebüros in aller Welt sind wir auf verschiedene Weise für unsere Kunden da.
  6. Verantwortung für Mensch und Umwelt an den Standorten
    Als Unternehmen, das effiziente und zukunftsfähige Maschinen und Anlagen anbietet, ist selbstverständlich auch der Einsatz von Energie und Ressourcen bei der Herstellung ein besonderes Augenmerk. Für die Produktion und Intralogistik, die Verwaltung und unseren Fuhrpark besteht ebenso Bedarf an Strom, Wasser, Erdgas und Kraftstoff wie für bauliche Erweiterungen und Modernisierungen an den Produktionsstätten. Wir sehen es als eine unserer zentralen Aufgaben an, den hierfür notwendigen Verbrauch kontinuierlich zu reduzieren. Zu diesem Zweck installieren wir an den Produktionsstandorten ein systematisches Umwelt- und Energiemanagement, verbessern unsere Produktionsabläufe konstant vor dem Hintergrund der Energie- und Ressourceneffizienz und fördern den Austausch unter den Mitarbeitern. Wir fertigen an unseren internationalen Standorten für die lokalen Märkte. Mit dieser dezentralen Ausrichtung agieren wir kundennah und stehen zudem auch zu unserer kulturell-ethischen Verantwortung als global agierendes Unternehmen.
  7. KHS als zukunftsorientierter und attraktiver Arbeitgeber
    Uns ist bewusst, dass unser Unternehmen nur in dem Maße innovativ, erfolgreich und zukunftsfähig sein kann, in dem dies auch unsere eigenen Mitarbeiter sind. Sie und ihre Entfaltung zu fördern gehört deshalb zu unseren bedeutendsten Anliegen. Aus diesem Grund legen wir größten Wert auf faire, attraktive Arbeitsbedingungen und ein offenes Miteinander, das von Respekt und Wertschätzung geprägt ist. Die wichtigsten Handlungsfelder unseres Personalmanagements sind dabei Digitalisierung und Prozesseffizienz, die moderne Arbeitswelt, Fachkräftesicherung und Personalentwicklung sowie der kontinuierliche Ausbau des Gesundheitsschutzes und der Arbeitssicherheit.

Unsere unterschiedlichen Handlungsfelder innerhalb des Unternehmens bilden die Basis für das Miteinander – und für unseren Erfolg. Die zugrunde liegenden Werte haben wir mit unseren Compliance-Grundsätzen fest im Arbeitsalltag verankert. Darüber hinaus legen wir großen Wert darauf, dass auch unsere Partner und Zulieferer festgelegte Standards erfüllen.