Nachhaltigkeitsbericht 2019/20

Betriebsökologie

Betrieblicher Umweltschutz unter der Lupe

Betrieblicher Umweltschutz unter der Lupe

Nachfragen gerecht werden und Ziele setzen

Als einer der weltweit führenden Anbieter von Getränkeabfüll- und Verpackungsanlagen sind wir uns unserer großen Verantwortung im Bereich Umweltschutz bewusst. Um effiziente und zukunftsfähige Produkte herstellen zu können, ist der Einsatz von Energie und Ressourcen erforderlich: Für die Produktion und Intralogistik, die Verwaltung und unseren Fuhrpark sowie die baulichen Erweiterungen und Modernisierungen an den Produktionsstätten besteht Bedarf an Strom, Wasser, Erdgas und Kraftstoff. Den dafür notwendigen Verbrauch weiter zu optimieren ist für uns eine der wichtigsten Aufgaben der kommenden Jahre. Denn betrieblicher Umweltschutz entspricht nicht nur unserem eigenen Verständnis von verantwortungsbewusstem, nachhaltigem Wirtschaften, sondern wird von uns auch von unseren Kunden erwartet. Mit unserem Engagement im betrieblichen Umweltmanagement zahlen wir als Lieferant auf ihre ökologische und wirtschaftliche Bilanz ein. Die wachsende Bedeutung des betrieblichen Umweltschutzes spiegelt sich dabei auch in einer zunehmenden Ressourcenknappheit, regulatorischen Anforderungen sowie Erwartungen von Kunden, Finanzmärkten und der Gesellschaft an das Unternehmen wider.

Insgesamt können wir mit betrieblichem Umweltschutz eine große Hebelwirkung erzielen: Mit jeder Optimierung in Bezug auf Klimaschutz, Energie- und Ressourceneffizienz erreichen wir insgesamt eine wesentlich bessere Bilanz für die Umwelt – und damit auch finanzielle Einsparmöglichkeiten. Erfahren Sie mehr über unser Umweltmanagement und unsere Maßnahmen in der Produktion sowie Logistik und Verkehr.

Bis 2025 gibt es klare Einsparungsziele für die vier Ressourcen und Energieträger Strom, Erdgas, Wasser und Diesel. Diese Ziele werden regelmäßig vom Energie- und Umweltmanagement überprüft und bei erheblicher Änderung der Rahmenbedingungen neu ausgerichtet.  

Unsere Ziele 2025

Energieverbrauch innerhalb der KHS-Gruppe  Status quo1 Ziel 2025² 

Stromverbrauch 

- 7,44 % 

- 8,9 %

Heizbedarf [Erdgas, Heizöl]

- 4,47 % 

- 4,9 % 

Wasserverbrauch

- 43,8 %³ 

+1,1 %4

 

1 Stand 2020; Prozentzahlen beziehen sich auf das Basisjahr 2018

Prozentzahlen beziehen sich auf das Basisjahr 2018

3 Signifikante Einsparungen durch die Einführung von Homeoffice-Maßnahmen mit Beginn der Covid 19-Pandemie.

4 Leichte Erhöhung der Absolutwerte aufgrund der steigenden Anzahl von Inbetriebnahmen. Ziel bleibt es, im Einzelfall den Wasserverbrauch so gering wie möglich zu halten. 

Alle Artikel in diesem Bereich